Die Skulpturen des Schorndorfer Skulpturenrundgangs

Skulptur 21

Daniel Wagenblast

Mann mit Auto

Standort: Gmünder Straße am Reinhold-Maier-Kreisel
Material: Aluminiumguss
Jahr: 2006

Lustig und mit Lust bietet er uns sein Geschenk an. Liebstes Spielzeug des Mannes, des Menschen, der Menschheit überhaupt. Sein gelbes Auto drückt er, bei genauem Hinsehen, nicht ans Herz, sondern reicht es uns dar, als Sinnbild des menschlichen Erfolgs und vielfache Ursache seiner Probleme. Grob behauen mit orangefarbenem T-Shirt steht er da, kraftvoll überlegen, fast immobil. Nur die Schraube zeigt Dynamik an, hebt ihn aus dem Urgrund. Kräftig ist der Mensch, sichtlich überlegen. Das Auto auf den Arm nehmend, gibt er Hinweis auf die vorrangigen Rechte der Fußgänger. Achtung, ihr Autofahrer, ich habe euch im Griff!

Wie in der mittelalterlichen Kunst zeigt uns Daniel Wagenblast mit Maßstabs-Veränderungen die Bedeutungsgrößen an. Dabei ist ihm der Werkstoff Aluminium und auch das Auto selbst, Synonym für die gesamte Technik. Er möchte uns Mut machen, sie zu beherrschen und dauerhaft ihr Meister zu sein. Beim Umschreiten der Skulptur bieten sich vielfältige, tatsächliche und formale Blickwinkel an, zeigen uns Gegensätze und Potentiale. Der Mensch, seine Kunst und seine Technik erscheinen als Spannungs feld in einem stetigen, sozialen Prozess, belustigt und gelassen betrachtet vom „Mann mit Auto“. (R.S.)

Daniel Wagenblast

1963 geboren in Schwäbisch Gmünd
1984-90 Studium an der Staatl. Akademie der Bildenden Künste
Stuttgart bei den Professoren Peter Grau und Rudolf Schoofs
1994 Gründung der Künstlergruppe „maximal“
1995 mehrmonatiger Aufenthalt in der „Villa Romana“, Florenz
Lebt und arbeitet in Stuttgart