Die Schorndorfer Edition

Edition 4

Alfred G. Seidel

Zirkus

Die Lithographie "Zirkus" vermittelt die Faszination und Tragik eines Clowns vor dem Auftritt, der die Menschen zu erheitern hat, unabhängig von seiner physischen wie seelischen Verfassung. Die Schwarz - Weiß - Technik in ihrer expressiven Absolutheit legt jene Zerreißprobe vielschichtig offen. Ein Bezug zum Sehen und Erfahren des Menschseins in letzter Konsequenz.

Alfred G. Seidels Anliegen ist die Auseinandersetzung um den Menschen im Spannungsfeld zwischen Gott und Dämonie in figurativer wie abstrakter Form. Dabei schafft er in Glasfenstern, monumentalen Wandarbeiten, Betonreliefs, Mosaiken, Bronzen, Ölbildern, Portraits und Graphiken. Bei seinen Buchillustrationen für namhafte Verlage des In- und Auslands vermag er den Texten adäquates Leben in reicher Bilderwelt und Hintergründigkeit zu geben. Beteiligung an zahlreichen Wettbewerben und Ausstellungen im In- und Ausland. Literarische Arbeiten in Prosa, Lyrik, Dramen von individueller Aussagekraft.

Schorndorfer Edition 4
1993

Alfred G. Seidel
Zirkus

Steindruck, schwarz auf französischem Bütten
Blattformat: ca. 76,5 x 57,5 cm
Bildgröße: ca. 42,5 x 32,5 cm
Auflage: 100 Exemplare, nummeriert und signiert

Alfred G. Seidel
geb. 1913 in Breslau, gest. 2001 in Schorndorf
Seit 1945 freischaffender Künstler
zuvor an den Theatern Beuthen und Salzburg mit Bühnenbildnerdiplom
Studium der Glas- und Wandmalerei an den
Kunstakademien München und Stuttgart
1981 Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland