Die Schorndorfer Edition

Edition 30

Christiane Steiner

Fruchthüllenornamente

Es sind vor allem die kleinen, unscheinbaren Dinge, die Christiane Steiner gerne beobachtet, zeichnet und dabei erforscht: Dinge des alltäglichen Gebrauchs oder Fundstücke aus der Natur, abgefallene Pflanzenteile, Samenkapseln, Schoten, Fasergerippe von Wurzeln.

Auch die Fruchthüllen – eigentlich Abfallprodukte – werden getrocknet, gezeichnet und in Linoleum geschnitten. Der Druckstock wird auf einer schwarzen Fläche viermal in weiß gedruckt, wobei er jedes Mal um 90 Grad gedreht wird. So entsteht ein Ornament, in welchem die Hüllen ihre grazile Schönheit zeigen. Dieser Ornament-Kreis erinnert an den ewigen Lebenskreislauf, an das Werden und Vergehen um wieder neu zu werden.

Die Drucke entstanden als Handabzüge mit den für sie typischen und erwünschten Unregelmäßigkeiten.

Vorstellung
Bei der Eröffnung des Schorndorfer Kunstmarktes am Freitag, 29. November 2019 um 20 Uhr in der Q Galerie für Kunst, Karlstraße 19, 73614 Schorndorf.
Grußwort: Oberbürgermeister Matthias Klopfer
Einführung: Andrea März

Alles zum Kunstmarkt

Die Edition kann ab der Eröffnung des Kunstmarktes in der Q Galerie für Kunst sowie beim Kulturforum Schorndorf erworben werden.

Schorndorfer Edition 30
2019
Christiane Steiner
Fruchthüllenornamente
Linoldruck in 2 Farben
Handabzüge

Auflage: 50 Exemplare
Größe: 50 x 65 cm
Preis: je 100,- Euro

Christiane Steiner
1959 in Schorndorf geboren
1975-78 Ausbildung zur Keramikerin
1984 Meisterbrief, eigene Werkstatt
1997-2005  berufsbegleitendes Selbststudium in Zeichnen, Bildhauerei, Druckgrafik
seit 2006 freischaffend mit Schwerpunkt Grafik und Keramik
lebt und arbeitet in Weinstadt