Die Schorndorfer Edition

Edition 12

Nikolaus Cinetto

Ohne Titel

Ein Ausschnitt eines Motivs mit pflanzlicher Struktur fast das ganze Format ausgefüllt und ansonsten an die rechte Bildseite gerückt ist. Durch seine Lage auf dem Blatt wird eine hohe Spannung erzeugt. Stiel und Blume dominieren das Bild, der Rest ist beinahe filigran gehalten wie beispielsweise das Blättchen am unteren Stängel. Der Hauptstiel steht statisch auf der Spitze und wird durch einen dünneren Stiel mit Querverbindungen abgestützt. Dadurch entsteht eine Ausgewogenheit und der Eindruck eines kompakten Ganzen.

Nikolaus Cinetto verwendet Transparentpapier als Träger für seine Arbeiten. Dies ist ein krasser Gegensatz zum pflanzlichen Motiv, da Transparentpapier normalerweise für die Herstellung technischer Zeichnungen verwendet wird.
Die mit Tusche gezogenen Umrahmungen verstärken den Kontrast zusätzlich. Auch die Verwendung von ausschließlich schwarzer Druckfarbe erhöht den Gegensatz zur pflanzlichen Darstellung.

Der Künstler hat für die Herstellung des Editionsblattes den Ausschnitt einer Pflanze zugrunde gelegt und diese auf eine Spanplatte aufgebracht und ausgesägt. Auch dies ist ein gewollter Kontrast zur Pflanze, da beim Druck keinerlei erkennbare Maserung entsteht und dadurch auch eine Verbindung zum technischen Papier hergestellt wird. Die Verwendung von Transparentpapier erlaubt dem Künstler die Farbintensität während des Druckvorganges zu steuern, da der Druck durch das Papier durchscheint.
Da auch das Editionsblatt unterschiedliche Grauwerte enthält und Nikolaus Cinetto diese nur individuell während des Druckens beeinflussen konnte, lag es in der Natur der Sache, dass die Drucke per Handdruck hergestellt wurden und somit auch kleine Unterschiede in den einzelnen Drucken entstanden. Dies ist aber kein Nachteil, sondern erhöht den Wert der einzelnen Blätter, da diese als Unikate zu betrachten sind.

Nikolaus Cinetto arbeitet ausschließlich mit Transparentpapier und druckt nur in schwarzer Farbe. Seine Arbeiten sind gegenstandslos und gehen doch unmittelbar auf organisch - pflanzliche Motive zurück. Als Motive dienen Ausschnitte und als Ausschnitt möchte er auch das Editionsblatt verstanden wissen.

Schorndorfer Edition 12
2001

Nikolaus Cinetto 
»ohne Titel«

Holzschnitt auf Transparent
Blattformat: ca. 45 x 62,8 cm
Auflage: 100 Exemplare, nummeriert und signiert

Nikolaus Cinetto
geb. 1967 in Ulm, Grafiker
Studierte von 1989-1994 freie Malerei an der
Kunstakademie Stuttgart und arbeitet seit 1994 als freischaffender Künstler
1999-2001 Atelierförderung durch das Kulturforum Schorndorf