10 - Ausstellung und Klangerlebnis

Yoga Priya - Yoga und Klang

Farbe und Klang

Lassen Sie die Bilder der Künstlerin Kathrin Feser begleitet von Klangschalen- und Monochordklängen der Yogalehrerin und Klangpraktikerin Isabella Eska auf sich wirken!

Weitere Werke von Kathrin Feser sind in ihrem Atelier im SchockAreal zu sehen.

Rahmenprogramm
19.30 - 19.40: Farb- und Klangerleben mit Klangschalen
20.30 - 20.40: Farb- und Klangerleben mit Monochord
21.30 - 21.40: Farb- und Klangerleben mit Klangschalen
22.30 - 22.40: Farb- und Klangerleben mit Monochord
23.30 - 23.40: Farb- und Klangerleben mit Klangschalen

Werderstr. 25
Haltestelle I - Künkelinschule/Innestadt

11 – Ausstellung

Resin Kunst Akademie

Neueröffnung der Resin Kunst Akademie Schorndorf

Entdecken und erleben Sie Resin- und Strukturkunst!

Lassen Sie sich von der Vielseitigkeit, der Haptik oder auch dem Hochglanz der ausgestellten Bilder und Objekte begeistern. Erleben Sie außerdem, wie vor Ihren Augen Resinkunst entsteht. Stefanie Etter nimmt Sie mit auf einen Blick hinter die Kulissen dieses Trends. Dazu gestaltet sie mit unterschiedlich eingefärbtem Resin ein Bild.

19.15 Uhr: Neueröffnung der Resin Kunst Akademie
20.15 Uhr: Live-Vorführung: Pouring mit Resin
22.15 Uhr: Live-Vorführung: Pouring mit Resin

Silcherstraße 76
Haltestelle J - Gottlob-Kamm-Platz

12 – Ausstellung und Licht-Installation

GAB – Garten-Atelier-Busse

Renate Busse: GAB

Neue Garten-Bilder von Renate Busse im Atelier.
Dazu wird der Garten selbst zum Bild: poetische Licht-Installationen der Famile Muff / Landmesser.

mehr zu Renate Busse

Friedhofstraße 15
Haltestelle K - Burggymnasium

13 – Ausstellung und Soundperformance

Atelier Risslerin 18a

Lydia Feulner-Baertele: Wieder die Natur…. Im Garten der homo lydens. Cage 2.0. zu den Augen und Ohren.

Lydia Feulner-Bärtele zeigt ihre großformatigen „Dialog flags“ und weitere Papierarbeiten sowie neue, übers Jahr entstandene plastische Arbeiten aus Keramik und Holz. 

Rahmenprogramm
19:30 und 21:30 Uhr: Cage 2.0. zu den Augen und Ohren.
Die bereits 2012 anlässlich der Schorndorfer Kunstnacht und zum 100. Geburtstag von John Cage aufgeführte Soundperformance „Cage in my garden“ wird dieses Jahr in erweiterter Form erneut aufgeführt. Mit dabei sind wieder Rasenmäher und Co. Electronics: Dietmar Bärtele.

mehr zu Lydia Feulner-Baertele

Risslerinstraße 18a
Haltestelle L - Risslerinstraße

14 – Ausstellung

Norbert Luhr KFZ + Kiosk

Bilder und sonstige Kunstwerke

Schmuck und Meineke präsentieren ihre Arbeiten.

Mit dabei sind Plastiktüten-, Kronkorken- und Ölbilder sowie Origami und der unsichtbare Hund.

Gmünder Str. 61 (Hof)
Haltestelle M - Gmünder Straße/SchockAreal

15 – Ausstellung

Atelier Hartmut Renner

Wer rastet, der rostet.

Hartmut Renner zeigt in seinem Atelier neue Arbeiten.

mehr zu Hartmut Renner

Gmünder Straße 6
Haltestelle A - Q Galerie für Kunst Schorndorf

16 – Ausstellung

Atelier GaLa

Die Remstal Gartenschau im Lichtstrahl

In der diesjährigen Kunstnacht wird die Remstal Gartenschau nicht unterbelichtet sein. Die Künstlerin Gabi Langkau lässt in ihrem Atelier GaLA das ein oder andere Licht neu inszeniert auf bekannte Motive einwirken.
Zu sehen gibt es sowohl das Licht als Lichtstrahl, der zur Veränderung eines Motives beiträgt, als auch das künstliche Licht, das dem eigentlichen Motiv eine Veränderung entlockt.
Folgen Sie dem Lichtstrahl der Veränderbarkeit!

mehr zum Atelier GaLa

Grabenstraße 28
Haltestelle H - Grabenstraße

17 – Ausstellung

Kunstgalerie Bech

PENSIERI E PAROLE

Die international erfolgreichen Künstler Giovanni Maranghi, Giuseppe Linardi, Claudio Nicoli und Paolo Staccioli präsentieren neue Werke und Perspektiven.

mehr zur Kunstgalerie Bech

Paul-Strähle-Straße 26
Haltestelle D - Paul-Strähle-Straße

18 – Ausstellung

Atelier EBBA

Leuchtkraft

Carl Smith aus Santa Fé (USA) / Berlin zeigt Serigraphie-Unikate zum Thema Leuchtkraft.

EBBA Kaynak präsentiert Skulpturen zu diesem Thema.

mehr zu Carl Smith

mehr zu EBBA Kaynak

Vorstadtstraße 61-67
Haltestelle G - Vorstadtstraße 61-67

19 – Ausstellung

Atelier Rüdiger Penzkofer

Samstagnacht Sind Nicht Alle Katzen Grau

Bei Rüdiger Penzkofer und Wolfgang Mücke sind in der Kunstnacht nicht alle Katzen Grau. Auch nicht die aktuellen Arbeiten der beiden Künstler. Durch eine entsprechende Inszenierung im Raum, durch eine entsprechende Raumsituation zeigen sich die Bildwerke, Objekte und vieles mehr von Mücke und Penzkofer in einem völlig neuen Licht.

mehr zu Rüdiger Penzkofer

Vorstadtstraße 61-67
Haltestelle G - Vorstadtstraße 61-67

20 – Ausstellung

KV67 - Galerie des Kunstvereins

Die neuen Künstlermitglieder des Kunstvereins

Auch in diesem Jahr bietet die Kunstnacht die Möglichkeit zur Begegnung mit den Werken und Künstler*innen, die neu zum Kunstverein hinzugekommen sind.

Im KV67- Galerie des Kunstvereins stellen aus: Anne Römpp, Matthias Jung, Anette Hahn und Jinjoo Lee.

mehr zum Kunstverein Schorndorf

Vorstadtstraße 61-67
Haltestelle G - Vorstadtstraße 61-67

21 – Ausstellung

Ateliergemeinschaft forMal

Der Mensch im Bild

Die Ateliergemeinschaft forMal reagiert auf menschliche Befindlichkeiten mit Zeichnung, Malerei und Schnittcollagen. Zudem gibt es auch vier Licht-Bilder von Dietmar Schmid.

Mitglieder der Gemeinschaft sind:
Martina Aupperle, Carmen Gomez, Ulrike Hagspiel, Dietmar Schmid, Donate Weiss und  Beate Wieselhuber-Schneider

Vorstadtstraße 61-67
Haltestelle G - Vorstadtstraße 61-67

22 – Ausstellung, Performances, Lesung u. v. m.

Club Manufaktur

Ein Blick auf Kunst.

Der Club Manufaktur bespielt sein haus großflächig zur Schorndorfer Kunstnacht.

1. „Manu-Kunstnachtteam", Position Aussenwand - 70 Jahre Grundrundgesetz: § 1-5.
Projektion zum Thema 70 Jahre Grundgesetz auf die Außenwand der Manufaktur.

2. Sabrina Fischer-Attinger „Sacral me(hl)“ Black light performance

Sabrina Fischer-Attinger studierte in Stuttgart und Antwerpen. Inspiriert von der belgischen Choreografin Anne Teresa De Keersmaeker kommt eine performative Bewegung in die Manufaktur, die den Veranstaltungsort Manufaktur und die damit einhergehende Charakteristika wiederspiegelt. Im Dunklen Raum kommt durch Schwarzlicht fadenscheiniges Zucken in einem sakralen Ring aus weißen Packungen zustande. Die Nebelmaschine wird durch Mehl imitiert, die Masse der bewegenden Körper durch eine Abgleichung und das Interpretieren von getrieben anonymen Leibern. Eine Art Geburtsstunde der Kunstnacht wird eingeläutet und durch die Töne und Remixes der Soft Pop Band Melody La Las aus Stuttgart ausschlaggebend pulsiert.
20 Uhr, Dauer 6-8 Minuten
Eine Aufzeichnung der Live-Aufführung wird im Loop auf Leinwand übertragen.

3. Animation in Kino Kleine Fluchten
Eine Auswahl interessanter Kurzfilme aus dem Programm des Stuttgarter Trickfilmfestivals wird in Dauerschleife gezeigt. Die Auswahl gibt einen Einblick in die Vielfalt und Kreativität des Animationsfilms und umfasst die unterschiedlichen Stile und Techniken wie 3D Computeranimation, Zeichentrick oder Stop Motion.
Ab 19 Uhr

4. Lesung Fabian Widukind Penzkofer im K3
Fabian Widukind Penzkofer sagt: Die Schwaden der Schweröldampfer dru?ckte ein Tief in die Gassen und der Wind trieb sie, sodass die Sicht sich oft auf ein paar Handbreit beschra?nkte. Selbst der sonst unauslo?schbar alles in sich vereinnahmende Geruch von Fisch, war nun lediglich noch eine weitere Note in der kerosingeschwa?ngerten Luft. (…)
21 Uhr

5. Abstrakte Malerei der Künstlerin Ulrike Albiez in Kooperation mit dem Bund Bildender Künstlerinnen Württembergs e.V. an der Bilderwand

Von der gegenständlichen Malerei kommend, hat Ulrike Albiez sich zur abstrakt reduzierten und frei experimentellen Malerei hin entwickelt. Sie lädt Farbfelder mit Lineaturen und Schraffuren in unzähligen Schichten übereinander und schafft so große Intensität, Komplexität trotz Minimi...

6. Janis Neteler – begleitend zur bildenden Kunst
Janis Neteler studierte klassische Gitarre und Jazzgitarre an den Musikhochschulen in Stuttgart und Osnabrück. Zahlreiche Konzerte in verschiedenen Besetzungen und internationale Musikwettbewerbe führten ihn bereits durch Deutschland und den europäischen Raum. Sein Repertoire reicht von alter Musik bis hin zu Werken zeitgenössischer Komponisten.
20:30 Uhd und 21:30 Uhr

7. Anna Schwehr - „untiteld“
Anna Schwehr studierte an der ABK Stuttgart und AdBK Karlsruhe. Sie war mit diversen Ausstellungen u. a. in Berlin, Mailand und New York vertreten. Im Club Manufaktur wird Sie den Kursraum K3 bespielen.

Die Zeitpläne der Live-Performances finden Sie unter www.club-manufaktur.de.

Hammerschlag 8
Haltestelle F - Hammerschlag

23 – Ausstellung

Atelier Hardy Langer

L.O.S. Amigos

Langer, Ohmenhäuser, Szwed – So vielseitig wie die Wüste Mexikos nach einem Wolkenbruch.

Hammerschlag 8
Haltestelle F - Hammerschlag

24 – Ausstellung

VHS-Werkstätte

Ausstellung Jahreskurs: Hinter den Kulissen

Ausstellung des Jahreskurses der VHS: Hinter den Kulissen. Die Teilnehmer*innen zeigen die Ergebnisse eines Jahres in der Werkstattausstellung: Malerei, Masken, Druckgrafiken und Zeichnungen.

Rahmenprogramm
20 - 22 Uhr: Musik im Treppenhaus
Der Gitarrist und Sänger Philip Riediger (Leipzig) macht eine Rundreise von den Beatles bis hin zu eigenen Stücken.

Hammerschlag 8
Haltestelle F - Hammerschlag

25 – Ausstellung

Atelier 4

Neue Werke: Groß, Größer, am Größten – Klein, Kleiner, am Kleinsten

Elephantorum est: Elefanten vergessen nie! Die Remstal Gartenschau wird irgendwann vergessen sein, Bilder von Andreas Heinrich Adler & Gez Zirkelbach nie – Elephantorum est – der Elefant hat entschieden.

Dazu gibt es Biowein von Jürgen Seybold.

Rahmenprogramm
20:30 und 22 Uhr: Live-Musik mit Gez, Trevor &  Max
Der 17-jährige Percussionist Max Gerwien wird kurz vor seinem Musikstudium gemeinsam mit den bekannten Musikern Trevor Brown und Gez Zirkelbach im Atelier4 sein Können zeigen.

mehr zu Andreas H. Adler
mehr zu Gez Zirkelbach

Wieslauftalstr. 143, Schorndorf-Haubersbronn
Haltestelle E - Wieslauftalstraße/Haubersbronn