Liebe Musikfreunde,

heute können wir Euch schon zum zweiten Konzert unserer Reihe apropos-Neue Musik in Schorndorf einladen. Am 21. März wird das Duo Illegal bei uns in der Galerie Q zu Gast sein: Sopranistin Marija Skender und Alessia Hyunkyung Park am Flügel präsentieren zeitgenössische Werke auf innovative Weise. Man darf gespannt sein!

Die ersten Workshops bei den Gitarrentagen sind bereits ausgebucht, aber noch gibt es genügend Plätzen in den übrigen Workshops. Wir freuen uns weiterhin auf eure Anmeldungen.

Dann haben wir noch einen Veranstaltungstipp unseres Kooperationspartners, dem Jazzclub Session´88 für euch. Diesen Freitag könnt ihr dort zwei der besten Jazzgitarristen der Welt hören: Martin Taylor und Ulf Wakenius. Sichert euch schnell noch die letzten Karten!

Wir freuen uns auf euren Besuch!

Euer Kulturforum Schorndorf

 

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle

Mo, Di und Do: 10-16 Uhr
Mi: 12-16 Uhr
Fr: 10-13 Uhr

www.schorndorfer-gitarrentage.de

KONZERT

apropos – Neue Musik in Schorndorf: Duo Illegal

Samstag, 21. März 2020, 20 Uhr, Q Galerie für Kunst, Schorndorf

Das 2013 in Stuttgart gegründete Klavier/Gesangs-Duo widmet sich der Aufführung von Werken des 20. und 21. Jahrhunderts. Es hat es sich zur Aufgabe gemacht, seinem Publikum zeitgenössische Musik in neuen Aufführungs-Formaten näherzubringen.

In der heutigen Zeit verlagert sich unser soziales Leben zunehmend auf das Smartphone. In den Social Media stellen wir unser Leben jedoch meist nur sehr einseitig, nämlich möglichst positiv dar. So flüchten wir mehr und mehr in eine Welt der Illusion und Irrationalität, die unsere normale Kommunikation zu ersetzen scheint.

Alessia Park (Sopran) und Marija Skender (Klavier) nehmen sich in ihrem aktuellen Konzertprogramm dieses Themas an und reflektieren mit Werken von G. Ligeti, A. Hölzsky, G. Stäbler, C. Bauckholt und R. Saunders u. a. über die von Menschen gemachte Einsamkeit im Zeitalter der digitalen Kommunikation.

- - -

Alessia Hyunkyung Park (Sopran) ist in Seoul, Südkorea geboren. Sie studierte Gesang an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar bei Prof. Siegfried Gohritz. 2011 begann sie ihr Masterstudium in Neue Musik/Gesang an der Musikhochschule Stuttgart bei Prof. Angelika Luz und Prof. Frank Wörner und setzte es mit dem postgradualen Master Konzertexamen bei Prof. Angelika Luz fort. Sie wirkte als Solistin bei den "Tagen Neue Musik" in Weimar und Lübeck mit. Weitere Konzerte sang sie in Rom, Seoul, München, Rostock und Stuttgart.

Pianistin Marija Skender
Die aus Montenegro stammende Pianistin Marija Skender spielt vorwiegend zeitgenössische Musik der unterschiedlichsten Stilrichtungen. Marija Skender, schloss 2010 ihr Masterstudium an der Musikakademie in Cetinje, Montenegro, bei Prof. Svetlana Bogino ab. 2015 bestand sie ein weiteres Masterexamen für Neue Musik bei Prof. Nicolas Hodges an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Stuttgart. Sie nahm an verschiedenen Meisterkursen bei den Pianisten Markus Stange (Deutschland), Vladimir Ovinikov (Russland), Konstantin Bogino (Italien) und Jean-Pierre Collot (Freiburg) teil.

 

Foto: Duo Illegal

http://duoillegal.com

 

Tickets: 12 € / erm. 8 €

Tickets an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Zum Ticketshop
in meiner Nähe

 

In Schorndorf:
MK Ticket, Kirchgasse 14,
Tel: 07181/ 92 94 51

Bücherstube Seelow
Oberer Marktplatz 5,
Tel: 07181/62 370

KONZERT UNSERES KOOPERATIONSPARTNERS im JAZZCLUB SESSION '88

Martin Taylor & Ulf Wakenius

Zwei Giganten an der Gitarre

Freitag, 14.Februar 2020, 20:30 Uhr, Jazzclub Session '88, Schorndorf

Mit Martin Taylor und Ulf Wakenius haben sich zwei der größten Jazzgitarristen der Welt für eine unvergessliche Live-Show zusammengetan. Sie bringen ein einzigartiges Erbe des europäischen Jazz von vielen Jahren der Zusammenarbeit mit Stephane Grappelli und Oscar Peterson mit. Martin  Taylor arbeitete elf Jahre lang mit Stephane Grappelli und füllte den Gitarrenstuhl für Django Reinhardt, während Ulf Wakenius 10 Jahre lang mit Oscar Peterson arbeitete und den Gitarrenstuhl für Joe Pass, Herb Ellis und Barney Kessel besetzte. Darüber hinaus haben Taylor und Wakenius mit Größen wie Pat Metheny, Herbie Hancock, Jeff Beck, George Harrison, Mike Brecker, Jamie Cullum, Ray Brown und Michel Legrand zusammengearbeitet, um nur einige zu nennen.

Martin Taylor – Gitarre
Ulf Wakenius – Gitarre

Links für diejenigen, die mehr über die beiden wissen oder etwas hören wollen:

Homepage der beiden mit Hörbeispiel & hier geht es direkt zu den Eintrittskarten

 

Schorndorfer Gitarrentage 2020: Die Konzerte

Mittwoch, 20. Mai 2020, 20 Uhr
Crossover Night
Eric Lugosch solo
Wolfgang Schmid & Luminos W

Donnerstag, 21. Mai 2020, 20 Uhr
Acoustic Guitar Night
Jule Malischke solo
Alexandr Misko solo

Freitag, 22. Mai 2020, 20 Uhr
Jazz & Worldmusic Night
Leni Stern Trio
Expressway Sketches

Samstag, 23. Mai 2020, 20 Uhr
Rock & Blues Night
Gretchen Menn Trio
Erja Lyytinen Trio

Sonntag, 24. Mai 2020, 17 Uhr
Abschlusskonzert der Workshopteilnehmer*innen

Die Konzerte finden in der Manufaktur Schorndorf, Hammerschlag 8, 73614 Schorndorf statt.

Exklusiv für alle Workshopteilnehmer*innen: Der Festivalpass
4 Doppelkonzerte für 45,- Euro
Nur bei der Anmeldung.

Hier geht es zu allen Konzerten

 

Sessions im Jazzclub Session 88
Eintritt frei!

> Open Jam Session
Freitag, 22. Mai 2020, 20 Uhr

> Open Acoustic Stage
Samstag, 23. Mai 2020, 20 Uhr

Ticketvorverkauf

Tickets an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Zum Ticketshop
in meiner Nähe

 

In Schorndorf:
MK Ticket, Kirchgasse 14,
Tel: 07181/ 92 94 51

Bücherstube Seelow
Oberer Marktplatz 5,
Tel: 07181/62 370

Schorndorfer Gitarrentage: Die Workshops

Alexandr Misko (RUS) Percussive Fingerstyle
Gretchen Menn (USA)
Riffs in Rock Music - ausgebucht!
Leni Stern (D)
World Music
Erja Lyytinen (FIN)
Electric Blues & Slide - wenige freie Plätze!
Eric Lugosch (USA)
  Fingerstyle
Tobias Hoffman (D)
  Jazz - ausgebucht!
Jule Malischke (D)
Songwriting/Song-Begleitung - ausgebucht!
Tatu Back (FIN)
Bass
Thomas Perry (USA)
Rhythm & Timing/Cajon
Wolfgang Schmid (D)
  Band - nur noch Bläser gesucht!

Hier geht es zu den Workshops

 

Dozent*innen 2020