Jo Kley

Jo Kley

Steinbildhauer

Jo Kley versteht sich nicht als Erfinder neuer Formen - Leitern, Türme, Knoten, Spiralen und Kristalle begleiten den Menschen seit uralten Zeiten. Es sind reale Formen, aber eben auch allegorische, metaphorische und symbolische Gestalten. Der Steinbildhauer haucht diesen Gestalten Kraft und Energie ein, damit sie auf den Betrachter wie atmende Wesen wirken, oder ihm womöglich den Atem rauben.

Jo Kley (geb. 1964) studierte nach einer Ausbildung zum Steinmetz und Steinbildhauer bei Professor Jan Koblasa an der Muthesius Kunsthochschule in Kiel. 2012 wurde er an der Musik und Kunsthochschule Pécs in Ungarn bei Professor Colin Foster promoviert. Als Teilnehmer, Organisator und Kurator war er bereits an zahlreichen Bildhauersymposien im In- und Ausland beteiligt. Rund 100 seiner Monumentalskulpturen befinden sich in Deutschland sowie in 20 weiteren Ländern von Fernost über Europa bis nach Nord- und Südamerika im öffentlichen Raum.

Jo Kley lebt in Kiel, sein Atelier befindet sich in einer ehemaligen Kieskuhle.