Bildhauersymposium 2017
11. - 25. Juni 2017

In der Nachbarschaft des Schorndorfer Stadtbiergartens arbeiteten fünf KünstlerInnen über 14 Tage an neuen Arbeiten für die Skulpturenstadt Schorndorf.

Seit den Bildhauersymposien in den Jahren 1987 und 1997 hat sich in Schorndorf eine Tradition der Skulpturenjahre entwickelt. 2007 stand ebenso im Zeichen der Groß- und Kleinplastiken wie es auch 2017 wieder der Fall war: Beim Skulpturensymposium im Juni 2017 enstanden fünf neue Arbeiten, die die Zahl der Kunstwerke im öffentlichen Raum auf über 40 anwachsen lassen und den Skulpturen-Rundgang aus dem Stadtgebiet in Richtung der Rems und des daran entlangführenden Radwegs erweitern.

Die beteiligten KünstlerInnen arbeiteten zwei Wochen in Schorndorf und schafften neue Skulpturen für prägnante Orte entlang der Rems.

KünstlerInnen

Fünf KünstlerInnen arbeiteten über 14 Tage an neuen Skulpturen für die Skulpturenstadt Schorndorf

mehr

Programm

Das Symposium wurde von einem abwechslungsreichen Veranstaltungsprogramm mit Raum für Begegnungen, Anregung zu Diskussionen und Platz zum Verweilen begleitet.

mehr

Der Programmflyer zum Symposium

Unseren Flyer zum download finden sie

hier

Presse

Presseberichte rund um das Symposium finden Sie

hier