1992 – SpielRäume

SpielRäume

Theater im öffentlichen Raum

1992 fanden durch „SpielRäume“ Theateraufführungen an ganz ungewöhnlichen Orten statt.

So wurde „Das Käthchen von Heilbronn“ beispielsweise auf dem Marktplatz aufgeführt, ein Licht- und Laserkonzert wurde auf die Fassade des ehemaligen Postturms projiziert, in einer Tiefgarage fand ein Tanztheater statt, in der Kelter spielte man Becketts „Glückliche Tage“, in einer Firmenkantine konnte man „Heute abend: Lola Blau“ sehen und Rockmusik war in einer Autowerkstatt zu hören.