02 – Führung

Skulpturen-Rundgang

Um 21:00 Uhr führt Walter Krieg bei Nacht zu ausgewählten Skulpturen im öffentlichen Raum, die das Schorndorfer Stadtbild um so vieles reicher hat werden lassen. Der Rundgang dauert ca. 1 Stunde.

Zu erwarten ist eine Vielfältigkeit an Formelementen. Walter Krieg vermittelt Zugang zu den abstrakten Werken und informiert über die Entstehungsgeschichte und Hintergründe der Plastiken. Zudem improvisiert er auf dem Akkordeon vor der Besprechung einer jeden Skulptur, was die besondere Athmosphäre der nächtlichen Betrachtung unterstreicht und verschärft.

Treffpunkt um 21:00 Uhr bei den "10 Hingerichteten" am Kirchplatz.

03 – Ausstellung

Evangelische Stadtkirche

Ein Haus voller Geschichten - Bilder des Glaubens

„Die Bibel ist die reichste poetische Quelle aller Zeiten …Ich las die Bibel nicht, ich träumte sie“ (Marc Chagall).

Mit einer virtuellen Ausstellung in der nächtlichen Kirche wollen wir anhand ausgewählter Bilder aus der Kunstgeschichte an inspirierende Bilder des christlichen Glaubens erinnern.

Kirchplatz

03 – Ausstellung

Evangelische Stadtkirche

Garten Eden

Großformatige Holzschnitte zum Thema Garten Eden von Anna Eiber, Anna Kölle, Hardy Langer, Sven Büngener und Thomas Peter.

Ergebnispräsentation der Arbeiten, die beim Holzschnittsymposium vom 21. bis 27. Juli 2014 in Schorndorf entstanden. Die Druckstöcke wurden mit Hilfe einer Straßenwalze auf Papier und Leinwand gedruckt.

Ausstellungsende: 28. September 2014

Kirchplatz

04 – Ausstellung und Lesung

Stadtmuseum

500 Jahre Armer Konrad.

Die Ausstellung zum Aufstand
Zu sehen ist die Kanzlei des „Armen Konrad“, die Phasen des landesweiten Widerstand bis hin zum Blutgericht vor den Toren Schorndorfs werden veranschaulicht. Die Ausstellung endet mit den unmittelbaren Nachwirkungen des „Armen Konrad“: Den württembergischen Flüchtlingen in der Schweiz.

21 Uhr: Schorndorf rebellisch
Widerständigkeit vom „Armen Konrad“ bis heute
Lesung mit Thomas Milz und Ines Hildt
Gibt es eine Tradition des Widerstands in Schorndorf und im Remstal seit dem Aufstand des „Armen Konrad“ im Jahr 1514? Dieser Frage gehen wir in einer Lesung mit Texten aus 500 Jahren Schorndorfer Geschichte nach. Wir betrachten u.a. die Schorndorfer Weiber, den Widerstand gegen Napoleon, die Ereignisse um 1848, die NS-Zeit und die Jahrzehnte der Bundesrepublik.

21 Uhr: Lesung mit Thomas Milz und Ines Hildt

Kirchplatz 7-9

05 – Ausstellung

Hartmut Renner

Offenes Büro und Atelier

Gegensätze in Sichtweite des Absurden oder was wäre die Himmelfahrt ohne die Kreuzigung.

Zeichnungen von Hartmut Renner

Römmelgasse 13/1

06 – Ausstellung

Atelier Neue Straße 15

Christiane Steiner

Nur wenige Schritte vom Marktplatz befindet sich das Atelier Neue Straße 15. Es besteht dort seit Anfang diesen Jahres, und ist zum ersten Mal bei der Schorndorfer Kunstnacht dabei.

Christiane Steiner zeigt bunte, fröhliche Linoldrucke im kleinen Format, sowie Objekte aus Keramik und Beton.

Neue Straße 15

07 – Ausstellung

FreiStil

Arbeiten von Guido Kucher und Angela Siegle

Skulpturen und Kleinplastiken aus Terrakotta und Holz.

Hetzelgasse 13

Ausstellung

Rahmen- und Bilderlädle

Werke der im Haus vertretenen Künstler.

Einheit von Kunst und Rahmen
Kunst und Trödel - auch mit künstlerischer Wertigkeit.

Hetzelgasse 24

08 – Ausstellung

ro21 - Galerie an der Mauer

Johannes Weigle: gesägt, gemalt, gezeichnet

In Ölbildern und Kugelschreiber-Zeichnungen denkt Johannes Weigle über skurrile Aspekte  der Kunst und des Lebens nach, erzählt Situationen, in denen die Wahrheit ihrer Protagonisten  kurz aufscheint und der ganze vergebliche Versuch, angesichts einer so grotesken Welt Haltung  zu bewahren komisch wirkt.

Klangimprovisationen auf der singenden Säge mit Electronic-Loop & Wolkenschlagzeug geben den Räumen einen surrealen, akustischen Rahmen.

Alles über Johannes Weigle.

Rosenstraße 21

09 – Ausstellung

Café de Ville

Maria Gideon: ONE CASE

ONE CASE sind Ausstellungen, die in einen Koffer passen, von der Welt erzählen und überall stattfinden.  Geschichten von der Straße, von Menschen, Verbindungen, Vernetzungen und Verwirrungen. Gesehenes, Erlebtes, Aufgehobenes und Eingebildetes verwachsen miteinander und werden zum Puzzle der Absurditäten. Ein Spiel mit der Welt, mit Illusion, Realität, Ankommen und Weitergehen.

mehr zu Maria Gideon/One Case

Beim Brünnele 5

10 - Ausstellung

Café Moser

Schorndorfer Editionen

Die Schorndorfer Editionen werden vom Kulturforum Schorndorf seit inzwischen 25 Jahren herausgegeben. Einen Einblick in die vielfältigen Arbeiten vorwiegend Schorndorfer Künstler gibt die Ausstellung im Café Moser.

Karlsplatz 3

11 – Ausstellung

Bahnhof-Atelier Renate Busse

Das Bahnhof-Atelier blüht.

Rosen, Tulpen, Nelken, alle Blumen welken..., aber nicht auf Renate Busses Bildern.

mehr zu Renate Busse

Rosenstraße 2
Bahnhof, rechter Seiteneingang