2017 - Zweite Schorndorfer Klassiknacht

Vier Jahre nach dem großen Erfolg der ersten Auflage wurde Schorndorf am Samstag, 8. Juli 2017 wieder zur Flaniermeile für Klassikfans.

An vier idyllischen Plätzen in der Innenstadt musizierten am einem lauen Sommerabend rund 20 Ensembles und Solisten. Vom Klavier-Solisten zum Cello-Ensemble, vom Flötenquartett zum Oboen-Duo, vom Gitarrenorchester bis hin zum großen Chor, die ganze Bandbreite war vertreten. Schüler und professionelle Musiker trafen aufeinander, rund 100 Akteure sangen und musizierten im Halbstundentakt.

Um kurz vor 19 Uhr setzten die Turmbläser der Stadtkirche das Signal zum Auftakt der Klassiknacht. Um 19 Uhr begann das Programm an allen Orten zeitgleich. Musiziert wurde im Innenhof der Arnold-Galerien, im Garten des Karlsstifts, in der Hetzelgasse sowie Im Sack, einem Innenhof ganz nahe dem Marktplatz.

Das Kulturforum Schorndorf bedankt sich herzlich bei allen Mitwirkenden, die diesen besonderen Abend ermöglichten. Die Planung und Durchführung wurden größtenteils ehrenamtlich organisiert, alle MusikerInnen spielten ohne Gage. Ohne das unermüdliche Engagement des Auf- und Abbauteams und des Technikteams sowie den vielen Mithelfern bei den Bewirtungsständen hätte ein solches Projekts nicht stattfinden können!

Presse

Pressebericht vom 10. Juli 2017
Schorndorfer Nachrichten
von Matthias Ellwanger

zum Presseartikel

Impressionen

Fotos der 2. Schorndorfer Klassiknacht

zu den Fotos