Edition 26

RENATE BUSSE
DIE TÜRME DER STADT

Unser Standpunkt ist außerhalb der alten Stadt. Bahnlinie und Bahnhof begrenzen Schorndorf wie ehedem die Stadtmauer. Wir schauen auf Postturm, Kirchturm und Bahnhofsstellwerk. Die Skyline ist seltsam beleuchtet. Violette Türme und Dächer, signalgelbe Flächen, darüber ein hoher blassgrauer Himmel mit Ufo-Wolken.

Zurücktreten, mit einem frischen, neuen, möglichst unbefangenen Blick auf die Stadt schauen. Wie auf einem Zeitstrahl spaziert der Blick in der Stadt(geschichte) umher, fährt cyanfarben den Postturm hinauf, springt auf die Spitze des uralten Kirchturms und weiter in den violetten Schatten des leerstehenden Stellwerkturms. High and low, neu und alt. Mit Witz und Präzision gelingt der Künstlerin die Vergegenwärtigung der darin aufscheinenden Wirklichkeiten. Es sind die Pop Art Ikonen der 1970er, an die Reante Busse mit diesem aufwändigen Druck anknüpft, Disparates bündelt, Wahrzeichen neu verhandelt und mit starken Farben einen offenen Bild- und Denkraum für das Morgen präsentiert.

Text: Irme Schaber

Vorstellung der Edition 26

Bei der Eröffnung des Schorndorfer Kunstmarktes am Freitag, 27. November 2015 um 20 Uhr in der Q Galerie für Kunst, Karlstraße 19, 73614 Schorndorf.
Grußwort: Oberbürgermeister Matthias Klopfer
Einführung: Irme Schaber

Alles zum Kunstmarkt

Die Edition kann in der Q Galerie für Kunst sowie beim Kulturforum Schorndorf erworben werden.

Zu den Öffnungszeiten der Geschäftsstelle des Kulturforum Schorndorf

Schorndorfer Edition 26 – 2015
Renate Busse
DIE TÜRME DER STADT

7-farbiger Siebdruck
Auflage: 75 Exemplare
Größe: ca. 60 x 42 cm
Preis: je 100,- Euro

Renate Busse
1941 geboren in Würzbach/Calw 
1959-1962 Studium an der Akademie der bildenden Künste
Malerei bei Prof. Manfred Henninger und Roland Dörfler
seit 1971 Mitglied im VBKW als freischaffende Künstlerin
Arbeitsaufenthalte Holland, Frankreich, England
Lebt und arbeitet in Schorndorf

Alles über Renate Busse